Suche nach
Datenschutzeinstellungen
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind technisch notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
Mit dem Klick auf 'Alle akzeptieren' stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.
› Datenschutzerklärung
essentiell   ? 
x

Diese Cookies sind essentiell und dienen der Funktionsfähigkeit der Website. Sie können nicht deaktiviert werden.
    Marketing   ? 
x

Unternehmen, das die Daten verarbeitet
Google Ireland Ltd
Gordon House, Barrow Street
Dublin 4
IE
Zweck der Datenverarbeitung
Messung, Marketing
Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Zustimmung (DSGVO 6.1.a)
   



Programm > Sprechtheater > Schauspiel

Call it Home

Maleeka lebt seit einigen Jahren im Erzgebirge. Sie versucht alles, um sich in dieser Gegend zu integrieren, damit ihre Töchter ein gutes Leben haben können. Sie hat sich sehr genau über die Sitten und Bräuche der Gegend informiert. Sie hat die Sprache gelernt und spricht makellos perfektes Deutsch. Sie feiert jedes Jahr den Tag, an dem sie in Annaberg-Buchholz in eine eigene Wohnung gezogen ist. Zu diesem Fest werden Freundinnen, Kolleginnen und Kollegen und neue Bekannte eingeladen. Heute ist es wieder so weit. Die Gäste kommen zusammen, es wird gegessen, gelacht, diskutiert, gestritten ...

Die Autorin hat in diesem Stück die Stimmen aus dem Erzgebirge zu einer Geschichte verwoben. Sie führte viele Interviews und hat Menschen in verschiedenem Alter und aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Kontexten zugehört. Aus diesen Gesprächen ist ein Theaterstück entstanden, welches Fragen wie:
Was bedeutet Heimat? Wie ist es, fremd zu sein? Welchen Einfluss hat die Geschichte der Region auf uns jetzt im Erzgebirge? Gibt es eine Lösung, wie wir in Zukunft hier gemeinsam leben wollen? thematisiert.


Die Theater Chemnitz, die Mittelsächsische Theater und Philharmonie gGmbH, das Theater Plauen- Zwickau und das Eduard-von-Winterstein-Theater in Annaberg-Buchholz haben im Rahmen der Ernennung von Chemnitz zur Kulturhauptstadt Europas 2025 jeweils einen Stückauftrag unter dem Motto „Inside Outside Europe“ vergeben. Am 12. April 2025 werden alle Uraufführungen an einem Abend in Chemnitz zu erleben sein.
PREMIERE
 Donnerstag, 17. April, 19.30 Uhr

MODERNE I URAUFFÜHRUNG
Schauspiel von Tamó Gvenetadze
Auftragswerk für das Eduard-von-Winterstein-Theater

Termine

Bühne

Do17.04.2519.30 Uhr Tickets anfragen 
Mi23.04.2519.30 Uhr Tickets anfragen 
Sa10.05.2519.30 Uhr Tickets anfragen 

Tickets anfragen Tickets per Email anfragen

Öffnungszeiten

Servicebüro
Markt 9

09456 Annaberg-Buchholz

Tel. 03733.1407-131
service@erzgebirgische.theater

Mo bis Fr: 10.00 – 17.00 Uhr
Sa: 10.00 – 13.00 Uhr

Partner und Unterstützer
<
>
Kulturraum Erzgebirge Mittelsachsen
Gefördert durch den Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen
als regional bedeutsame Einrichtung.
Gefördert durch das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus. Diese Einrichtung wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.