Suche nach
Datenschutzeinstellungen
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind technisch notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
Mit dem Klick auf 'Alle akzeptieren' stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.
› Datenschutzerklärung
essentiell   ? 
x

Diese Cookies sind essentiell und dienen der Funktionsfähigkeit der Website. Sie können nicht deaktiviert werden.
    Marketing   ? 
x

Unternehmen, das die Daten verarbeitet
Google Ireland Ltd
Gordon House, Barrow Street
Dublin 4
IE
Zweck der Datenverarbeitung
Messung, Marketing
Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Zustimmung (DSGVO 6.1.a)
   



Programm > Musiktheater > Musical

Schwester Robert Annes Musical-Kurs

Gerade noch im Kirchenchor, steht Schwester Robert Anne als Krankheitsvertretung plötzlich auf großer Bühne. Allein und ohne Idee, was sie dort soll, nimmt sie das Publikum mit auf eine Reise ins Showbiz und wandelt sich im Laufe des Abends zum Musicalstar.
Rockend und tanzend sucht sie dabei den Unterschied zwischen Kirchen- und Background-Chor, fragt sich welche Rolle eine Banane in einem Show-Song spielt, warum man unbedingt Glitzer auf einer Bühne braucht und was Elvis ihr wohl raten würde. Auf herrlich schräge Weise entdeckt sie ihre Leidenschaft für Show, Glamour und Musik. Mit Charme, mitreißenden Songs und auch ernsten Momenten steckt sie erst schüchtern, dann überrascht und zum Schluss begeistert ihr Publikum an und erklärt ganz nebenbei was „Social-Hutzing“ ist.

Ursprünglich als Spin-off des Musicals „Non(n)sense“ geschrieben, hat das Eduard-von-Winterstein-Theater einmal mehr eine kurzweilige und komische eigene Fassung mit Live-Band auf der Bühne entwickelt, die gute Laune für Alt und Jung garantiert!
Im Solostück bringt Elisabeth Markstein ihre langjährige Bühnenerfahrung im Musical-Bereich und als Solo-Sängerin ein. Sie zeigt ihre musikalische Vielfalt und wechselt, häufig mit einem Augenzwinkern, aber immer stilsicher, zwischen Musical, Rap, Klassik und erzgebirgischem Liedgut.

Pressestimmen

<

„[…] Elisabeth Markstein brillierte mit ihrer genialen Stimme in dieser Rolle. Die gebürtige Erzgebirgerin gastierte schon mehrfach mit ihrer großen Musical-Erfahrung. Außerdem ist sie eine begnadete Jazz-Sängerin Sie wechselte während des Abends zwischen Musical, Rap, Country und Klassik. […]“

Freie Presse Annaberg | Elke Schäf | 27.09.2022

„[…] Die mit Augenzwinkern erzählte Geschichte bietet Platz für laute und leise Töne, erzgebirgische Volkskunst und Tiefgang. Der Humor kommt dabei nicht zu kurz und neben Klatschen, Tanzen und Singen, gibt es für das Publikum reichlich Gelegenheit zum Lachen und ein lebendiges Lexikon. […]“

Blick.de | 06.10.2022

>
PREMIERE
 Samstag, 24. September, 19.30 Uhr

UNTERHALTUNG
Eine One-Nonnenshow von Dan Goggin
Deutsch von Benjamin Baumann
ab 12 Jahren

Termine

Foyer

So18.09.2211.00 Uhr

Bühne

Sa24.09.2219.30 Uhr
So02.10.2219.30 Uhr
Sa15.10.2219.30 Uhr -Entfällt-
Sa05.11.2219.30 Uhr
Di27.12.2219.30 Uhr Tickets online kaufen Tickets anfragen 
So08.01.2315.00 Uhr -Entfällt-

Kulturhaus Aue

Fr13.01.2319.30 Uhr Tickets anfragen 

Bühne

Fr10.02.2319.30 Uhr Tickets online kaufen Tickets anfragen 
Sa18.03.2319.30 Uhr Tickets online kaufen Tickets anfragen 

Tickets online kaufen Tickets online kaufen
Tickets anfragen Tickets per Email anfragen

Besetzung

Musikalische Leitung Markus Teichler
Inspizienz Manja Kretschmar
Schwester Robert Anne Elisabeth Markstein
Band Sven Lerchenberger / Benjamin Richter / Markus Teichler

Inszenierungsteam

InszenierungOliver Pauli
AusstattungMartin Scherm
DramaturgieAnnelen Hasselwander / Lür Jaenike

Öffnungszeiten

Servicebüro
Markt 9

09456 Annaberg-Buchholz

Tel. 03733.1407-131
service@erzgebirgische.theater

Montag bis Freitag:
9.00 – 18.00 Uhr

Partner und Unterstützer
<
>
Kulturraum Erzgebirge Mittelsachsen Gefördert durch den Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen
als regional bedeutsame Einrichtung.