Suche nach
Datenschutzeinstellungen
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind technisch notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
Mit dem Klick auf 'Alle akzeptieren' stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.
› Datenschutzerklärung
essentiell   ? 
x

Diese Cookies sind essentiell und dienen der Funktionsfähigkeit der Website. Sie können nicht deaktiviert werden.
    Marketing   ? 
x

Unternehmen, das die Daten verarbeitet
Google Ireland Ltd
Gordon House, Barrow Street
Dublin 4
IE
Zweck der Datenverarbeitung
Messung, Marketing
Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Zustimmung (DSGVO 6.1.a)
   



Programm > Sprechtheater > Schauspiel

Gans, du hast mein Herz gestohlen!

Gans ist die einzige ihrer Art auf dem Bauernhof. Sie kann nicht fliegen und zwischen den Hühnern fühlt sie sich einsam. Zwar schreibt sie Gedichte, trotzdem fehlt ihr ein Sinn in ihrem Leben. Als Fuchs versucht ein Huhn zu stehlen, bietet sie sich als Mahlzeit an. Fuchs lehnt ab. Aber sein Kumpel Wolf würde sich sicher über einen Gänsebraten freuen. Also ziehen die beiden los. Doch keine Angst, am Ende der Reise landet Gans nicht im Kochtopf, sondern sie ist glücklich verliebt und hat den Sinn ihres Lebens gefunden.


Das Eduard-von-Winterstein-Theater gastiert in diesem Jahr wieder auf dem Annaberger Weihnachtsmarkt.
Am 11. Dezember 2022 zeigt das Schauspielensemble um 16.30 Uhr Ausschnitte aus dem Weihnachtsmärchen „Gans, du hast mein Herz gestohlen!“ auf der Weihnachtsmarktbühne.



Die Vorstellung am 14. Januar 2023 findet als Relaxed Performance statt.


Relaxed Performance richtet sich an ein Publikum, das von einer entspannteren Theater- und Veranstaltungsatmosphäre profitiert. Sie will eine Willkommensatmosphäre für Zuschauer_innen schaffen, die beispielsweise unkontrollierbare Geräusche oder Bewegungen machen oder die durch die strengen Konventionen in Aufführungsräumen ausgeschlossen werden: zum Beispiel Menschen im autistischen Spektrum, mit Tourette, mit Lernschwierigkeiten oder chronischen Schmerzen.
Aber auch schlicht Familien mit kleinen Kindern und Menschen, die sich in einer inklusiveren Umgebung wohlfühlen.

Es geht darum, die konventionelle Theateretikette, die Menschen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen an vielen Stellen ausschließt, so anzupassen, dass Menschen mit Behinderungen in einer entspannteren Atmosphäre in den Genuss von Vorstellungen kommen.
Im Eduard-von-Winterstein-Theater bedeutet dies u. a., dass die Lichter während der Vorstellung nicht gelöscht werden, die Türen offen bleiben und dass es für Gäste einen Rückzugsraum in der Studiobühne geben wird.
PREMIERE
 Mittwoch, 16. November, 15.00 Uhr


Weihnachtsmärchen von Marta Guśniowska
Aus dem Polnischen von Anna Szostak-Weingartner
ab 5 Jahren

Termine

Bühne

Mi16.11.2215.00 Uhr
Do17.11.2210.00 Uhr
So27.11.2215.00 Uhr Tickets online kaufen Tickets anfragen 
Mo28.11.2210.00 Uhr
Di06.12.2210.00 Uhr
Do08.12.2210.00 Uhr
Fr09.12.2210.00 Uhr
Mo12.12.2210.00 Uhr

Kulturhaus Aue

Di13.12.2210.00 Uhr

Bühne

Mi14.12.2210.00 Uhr
Do15.12.2210.00 Uhr
Fr16.12.2211.00 Uhr
Mo19.12.2210.00 Uhr
Di20.12.2210.00 Uhr
Mi21.12.2210.00 Uhr
Mo26.12.2210.00 Uhr Tickets online kaufen Tickets anfragen 
Do29.12.2210.00 Uhr
Fr30.12.2210.00 Uhr
Fr06.01.2310.00 Uhr
Sa14.01.2315.00 Uhr Tickets online kaufen Tickets anfragen 
Mo16.01.2310.00 Uhr

Tickets online kaufen Tickets online kaufen
Tickets anfragen Tickets per Email anfragen

Besetzung

Gans Nadja Schimonsky
Fuchs Mira Sanjana Sharma
Hahn, Bär, Hasenmutter, Otter, Wolf Gisa Kümmerling
Erzählerin und Gans Marie-Louise von Gottberg

Inszenierungsteam

InszenierungJennifer Peterson
AusstattungLinda Hofmann
DramaturgieAsia Schreiter

Öffnungszeiten

Servicebüro
Markt 9

09456 Annaberg-Buchholz

Tel. 03733.1407-131
service@erzgebirgische.theater

Montag bis Freitag:
9.00 – 18.00 Uhr

Partner und Unterstützer
<
>
Kulturraum Erzgebirge Mittelsachsen Gefördert durch den Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen
als regional bedeutsame Einrichtung.